© 2018 Volker Lang | Impressum | Kontakt

Der Industriellensohn aus Bad Cannstatt macht bis 1933 eine glänzende Karriere als Kommunalpolitiker. Erst in Stuttgart, dann in Berlin. Nach Hitlers Machtübernahme wird er entlassen. Fritz Elsas engagiert sich im Widerstand und gehört zu den führenden Köpfen der zivilen Seite des Hitler-Attentats vom 20. Juli 1944. Nach dem Scheitern wird er gefasst, gefoltert und im Januar 1945 im KZ-Sachsenhausen erschossen.

1/49